Donnerstag, 31. Dezember 2015

Auf ins neue Jahr ...

 Nur noch wenige Stunden, dann ist das neue Jahr schon da!


Doch bis dahin möchte ich euch ein letztes Mal für dieses Jahr hier auf meinem Blog begrüßen.
Viel zu sehr habe ich es vernachlässigt. Das ist einer der Vorsätze für 2016 - ich werde mehr hier berichten ... euch ein bisschen mehr an unserem Alltag teilhaben lassen ... 


Heute ist aber erst einmal der Silvesterabend!
Wir sind eingeladen auf eine Hochzeit!! Jaaa, es gibt wirklich Menschen, die heute heiraten.
Also habe ich den ganzen Vormittag an meiner lieben Nähmaschine verbracht und mir ein Outfit genäht.

Es ist MEIN Outfit!


Geworden ist es eine Wanda von Schnittgeflüster. Ich fand die Designbeispiele sooo toll und auf der Suche nach einem Schnitt fürs Silvesterkleidchen hat dieser mich einfach überzeugt.

Viele werden jetzt wahrscheinlich denken .... 
"Das ist ihr Silvesteroutfit??? Und dann noch für eine Hochzeitsparty??? Das ist doch nicht edel - nicht sexy!!"

Aber wisst ihr ... es ist genau MEINS! Es zeigt genau wer ich bin! 


Ich trage eigentlich selten Kleider oder Röcke.
 Bei mir muss es bequem und alltagstauglich sein. Das heißt ja nicht, dass es langweilig sein muss.
Aber warum muss ich nur, weil es Silvester ist, ein Outfit anziehen in dem ich mich nicht wirklich wohl fühle?! Das ich wahrscheinlich nie wieder anziehen werden!?


Mein Kleidchen mag ich jetzt schon! 
Da ich ein großer Loop-Fan bin, habe ich mir auch hier einen schönen breiten Kragen angenäht. 
Hinten wurde das Kleid ein wenig runder - vorne kürzer.
Da die Zwergendame zum Einschlafen und wenn sie ganz ganz traurig ist, noch gestillt wird, habe ich mir eine kleine Stillmöglichkeit gebaut. Unter das obere Vorderteil kam ein dünnes Jersey-Vorderteil mit ganz teifem Ausschnitt. So kann ich sie einfach schnell stillen und muss mich nicht halb ausziehen dabei :-)


Die Stoffe sind alle von GreLu Stoffe & Mehr.
 Ein toller Shop, den ich erst vor kurzem entdeckt habe und schwer begeistert bin! Die ganzen tollen Jenna-Sweatstoffe haben es mit besonders angetan und so entschied ich mich auch für sie beim Silvesterdress!
 

Heute möchte ich feiern! 
Dieses Jahr brachte so viel Neues. Ich habe diesen Blog und meine Facebook-Seite eröffnet .... Mein kleiner Shop ist entstanden und fängt langsam an zu wachsen ... Ich habe wundervolle Menschen kennen gelernt In den meisten Fällen zwar nur virtuell, aber das wird sich hoffentlich 2016 bei einigen ändern!!
Ich durfte bei einigen Probenähen teilnehmen ... habe viel gelernt ... viele Eindrücke gesammelt.
Meine FB-Fanpage hat fast 300 Däumchen!! Das hätte ich nie erwartet! Und ich halte mein Versprechen - "Knacken wir die 300 gibt etwas für euch zurück!"


Die Pläne fürs neue Jahr sind gemacht ... Die Listen sind geschrieben ... nun heißt es für heute - für dieses Jahr auf Wiedersehen zu sagen.
Danke, dass ihr da seit!
 Danke, dass ihr meine Sachen lest! 
Danke, dass ihr so liebe Worte hinterlasst!

Ich freue mich über jeden, der auch im neuen Jahr bei mir bleibt 
- über die, die neu dazukommen - über euch alle!!


Nun wünsche ich euch einen guten Rutsch und genießt den Abend!
Ich werde ihn mit meinen Liebsten verbringen - mit ihnen feiern und das WIR in vollen Zügen genießen!
Vorher wandere ich aber noch zu RUMS mit meinem Kleidchen 
und schau wenigstens ein Mal heute "Dinner for one"! Ich liebe es!!!!


Liebe Grüße
Constanze

Schnitt: Wanda von Schnittgeflüster
Stoff: Jenna-Sweat von GreLu Stoffe & Mehr

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Mein täglicher Begleiter ...


Endlich ist es soweit ... endlich darf ich euch die Erste zeigen ... aber die Erste von was????

**** FREYA LADIES ****


Ich bin ja ein riesiger Finnleys-Fan!!! Deswegen bin ich auch immer mega mäßig stolz und glücklich, wenn ich mal wieder für Katrin probenähen darf!
Wir kennen uns ja "nur" virtuell, aber selbst da merkt man ihre tolle Art. Sie ist soooo ein Herzensmensch und steht komplett hinter ihrem Projekt und den Probenähmädels <3 Hoffentlich treffen wir uns mal im "realen" Leben!

Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema ...


Nächste Woche ist es soweit und der neue Schnitt von Finnleys kommt auf den Markt - Freya Ladies!
Viele kennen ja bereits die Kinder- und Teen-Versionen sowie deren Erweiterungen.
Und da die Rufe nach einer Damen-Variante immer lauter wurden, sind sie nun erhört...

Es war so ein spannendes und stellenweise schwieriges Probenähen. Aber es ist vollbracht! So tolle Ergebnisse sind entstanden ... sogar eine männliche Freya :-)


Den Schnitt bekommt ihr Anfang Sonntag/Montag im Finnleys-Shop. Und wenn ihr euch beeilt, könnt ihr dann direkt noch beim Freya-Fotowettbewerb damit teilnehmen :-)
Erst einmal wird der Schnitt die Größen 32-48 enthalten. Die größeren Größen werden noch einmal extra getestet und unter die Lupe genommen. Ein wenig Geduld also noch...

Bei meiner ersten Freya Ladies habe ich mich für die Prinzessinnen-Version entschieden; Mit seitlichen Passen - Eingriffstaschen und dem tollen Basic-Kragen!! Ich liebe ja schon allein diesen Kragen :-)


Stofftechnisch habe ich mir dafür extra den Baumwoll-Jersey-Stepper mit dem tollen Rautemuster bei EvLi´s needle bestellt. Und passend dazu den Blockstreifensweat!! Eine tolle Kombi finde ich.

Und nun geht´s ab damit zu Rums :-)

Liebe Grüße
Constanze


*** Beitrag enthält Werbung aus voller Überzeugung ***








Donnerstag, 15. Oktober 2015

Das bin ich ...

Wenn ihr mich ein bisschen besser kennenlernen wollt, dann solltet ihr nun weiterlesen. Aber Vorsicht...es folgt ein bisschen Text!!

 https://sewsimplyserendipity.files.wordpress.com/2015/06/logo-rot.jpg


Oh man....zu Beginn aber erstmal Schande über mein Haupt...
Es ist schon eine Weile her, da wurde ich von Andrea von sew simply serendipity und von Steffi alias Mottenfrosch zum "Liebster Award" nominiert und erst jetzt liefere ich die Antworten. Nein nein nein....

Der “Liebster Award” funktioniert ähnlich wie ein Kettenbrief. Blogger stellen einander elf Fragen, um sich gegenseitig besser kennenzulernen. Ziel des Awards ist es, kleine und noch eher unbekannte Blogs zu vernetzen und bekannter zu machen.

Wie’s funktioniert? Das sind die Regeln:
  1. Danke der Person, die dich für fen Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die elf Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere fünf bis elf weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit elf Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über deinen Blog-Artikel.
Ich habe mir aus den beiden Nominierungen nun insgesamt 11 Fragen rausgezogen. Sie handeln alle hauptsächlich von mir als Person und sind weniger zum Thema nähen. Aber ich dachte, ihr wollt vielleicht mal etwas über die Frau hinter "WieslotuS" erfahren...


Wie würdest du dich selbst beschreiben?
Ganz banal erstmal so: 
Ich bin Constanze, 31 Jahre alt, ein 1,50m großer Riese und lebe mit Mann und 2 Zwergen im schnuckeligen Bonn

Charakterlich wohl so:
Ich bin eine total hibbelige Zappeltante. War ich schon immer. Still sitzen ist wirklich ein Problem für mich!
Außerdem bin ich extrem ungeduldig! Klappt etwas nicht bei den ersten Versuchen, verliere ich schnell das Interesse.
Beides also eigentlich keine guten Voraussetzungen für meine Nähleidenschaft. Aber komischerweise beruhigt mich diese Arbeit total und weckt täglich neuen Ergeiz!

Drei schöne Kindheitserinnerungen!
- unser erster Urlaub an der Ostsee als ich 4 war -> seitdem liebe ich das Meer!
- Schlittenfahren mit den Kindern aus dem Dorf -> meine Eltern wohnen mitten im Wald und nebenam ist ein  großes Tal. Im Winter trafen wir uns jeden Tag nach der Schule dort und sausten die Berge runter!
- Die Besuche bei Oma und Opa -> da durfte man alles machen und es gab immer Süßigkeiten!

Dein liebstes Urlaubsziel:
Da mein Mann aus Portugal stammt, ist dies auch unser Haupturlaubsziel. Vor allem besuchen wir dort Oma und die restliche Verwandtschaft. Aber wir verbringen auch viel Zeit am Meer. Ich liebe das Land und die Leute! Sie sind viel entspannter als die Meisten hier. Vielleicht liegt es an der Sonne oder am Meer...
Bevor die Kinder kamen, sind wir im Sommer wochenlang mit dem VW Bus an der Küste entlang gefahren. Dieses Gefühl von Freiheit gepaart mit der Lässigkeit der vielen Surfer dort ist wie ein Traum!

Wieso hast du angefangen zu bloggen?
Ich weiß es gar nicht so wirklich ... weil ich so Spaß hatte (und immer noch habe) andere Blogs zu lesen...Weil ich es mal ausprobieren wollte ... weil ich meine genähten Werke endlich mal Leuten zeigen wollte, die an der gleichen Stoffsucht leiden wie ich ...

Was bedeutet der Name deines Blogs:
"WieslotuS" - So nennt mich mein Mann schon seit Jahren :-) 
Er meint immer ich sei wie so ein Wiesel. Ständig unterwegs. Bei uns werden ja zwei Sprachen gesprochen - Deutsch und Portugiesisch! Tja, und unsere Angewohnheit, wenn uns mal das portugiesische Wort nicht einfällt ... wir setzen ans deutsche einfach ein "us". So kam er eben auf WieslotuS.

Was hat sich für dich verändert, seit du bloggst?
Ich habe ganz ganz viele tolle und liebe Leute "kennen gelernt". Mir macht dieser Ideenaustausch ein riesigen Spaß.


Wie beginnst du deinen Tag am Liebsten?
Ausschlafen!! Ausschlafen bedeutet für mich Luxus pur!!
Mit zwei Minizwergen und einem Frühaufsteher ist das soooo selten geworden. Wenn ich dann mal in den Genuss komme, ist der Tag gerettet ... dann kann kommen was will.

Wie motivierst du dich, etwas zu tun, worauf du absolut keine Lust hast - es aber gemacht werden muss?
Ich schiebe es ewig vor mir her ... bis es nicht mehr geht. Und dann beiß ich die Zähne zusammen und zieh es durch! Das war schon immer so. Wenn es in der Schule ums Lernen ging, habe ich es bis auf die letzte Minute rausgezögert. Ist aber zum Glück meistens gut gegangen :-)

Wie sieht dein Nähplatz aus?
Mein Nähplatz ist eine kleine Ecke in unserem Wohnzimmer. Dort stehen Kisten voller Stoff!! Meine Nähmaschinen stehen auf dem Esstisch. Kündigt sich fürs Wochenende mal Besuch an, wird alles fleißig ins Schlafzimmer geschleppt und abends wieder zurück.
Fazit:Es wird Zeit fürs eigene Haus!!

Ein Nähtipp, den du gerne weitergeben möchtest:
Dinge einfach mal zu wagen!
Natürlich ist es manchmal schade um den Stoff, wenn es nicht klappt. Aber falls es doch funktioniert, ist der Stolz und die Freude Entschädigung für alles!!!
Und ein ganz privater Tipp: Wenn ihr euer Kind auf dem Tisch stehend zwischen den Nähmaschinen erwischt, kontrolliert vor dem nächsten Nähen alles gründlich! Mir hätte das über eine Stunde Zeit erspart, in der ich nicht nur neu einfädeln musste an der Overlock. Sondern auch das zusätzliche Aufschrauben, weil der Nahtauftrenner tief in der Maschine steckte.

Was sollte man sonst noch unbedingt über dich wissen?
Ich bin gar nicht so ein muffeliger Miesepeter wie es manchmal auf den ersten Blick scheint. Eher der ruhige beobachtende Skeptiker! Das ist halt so ein Tick bei mir... Ich beobachte die Menschen erstmal, bilde mir eine erste Meinung und lasse mich dann auch gern vom Gegenteil überzeugen. Den lockeren Small-Talk-Part übernimmt bei uns immer mein Mann. Er hat da eher ein Händchen für.

Und ... seit ihr immer noch da? War einiges an Text heute, aber jetzt wisst ihr ein wenig mehr von mir :-)
Doch nun kommt noch der Part in dem ich neue Blogger nominieren muss...

Ich würde es gerne etwas abwandeln und bestimmte Fragen an bestimmte Menschen stellen!

Meine liebe Grinsestern:
- Kannst du dich noch an die Anfänge von "Grinsestern" erinnern?
- Wie vereinbarst du Familie und Job?
- Wo siehst du dich in 5 Jahren?

Meine neuste und liebste Bekannte Nadja von LiaEl:
- wie würdest du dich persönlich beschreiben?
- Wie bist du zum Nähen gekommen?
- Ist dir das Feedback der Leser wichtig?
- Träumst du manchmal von deinen eigenen Schnitten?

Meine verrückte Anna von Karlotta-Klamotta:
- was inspiriert dich zu einem neuen Nähprojekt?
- Wie lange kannst du ohne deine Nähmaschine leben?
- Was ist die definitiv beste HIntergrundmusik zum Nähen? 

Und zum Schluss - die liebe Carolin von The blogbook:
Süße, ich weiß, dass du sowas gar nicht magst, aber ich liebe deinen Blog und deine Texte und vielleicht hast du ja dennoch Lust meine Frage zu beantworten...
- Erziehen ohne Belohnen und Bestrafen = Traum oder mögliche Wirklichkeit?

Jetzt war es das aber für heute. Da es in diesem Post ja um mich geht und ich euch zusätzlich noch meinen neuen Lieblingspullover gezeigt habe - eine Martha von Milchmonster - geh ich natürlich noch bei Rums vorbei.

Liebe Grüße
Constanze







Donnerstag, 8. Oktober 2015

Familienbande

 Heute ist Premiere!! Heute seht ihr mal die komplette WieslotuS-Bande :-)


Die meisten von euch haben es gestern sicher mitbekommen ... Fred von SoHo hat einen niegel-nagel-neuen Online Shop!!!! Was für ein Hammer-Teil :-D


Und damit nicht genug, gibt es auch direkt einen brandneuen Schnitt!
Also ehrlich gesagt ... 3 brandneue Schnitte -- PRACHTWEIB; PRACHTKERL und SCHLAWINER!


Als Kerstin und Resi den Probenähaufruf dazu starteten, musste ich mich einfach bewerben. Ich hatte sofort Bilder von tollen, perfekten Familienfotos im Kopf. Aber bei den Bewerbern hatte ich mir keine wirklichen Chancen ausgerechnet...


Und dann passierte es - mein Name stand in der Liste!! Yeah, Juchu, Jippie, I did it! I did it! 
Das Probenähen war so ein großer Spaß - so tolle und talentierte Mädels - Hammer!


Aber nun genug geschleimt ... 
Was gibt es zu den Schnitten zu sagen??

Bei der Familienbande handelt es sich um einen lässigen Raglanpullover. Perfekt für diese Jahreszeit. Ausgelegt auf Sweat, Strick aber auch nähbar mit Jersey (dann aber vieleicht lieber eine Nummer kleiner).
Weiterhin gibt es verschiedene Tutorials wie die Schwangerenversion, Knopfleiste oder Arm- und Saumriegel. Ein perfekter Allrounder also!!!

Der Schlawiner ist für die Gr. 68 - 152 zu haben!


Den Prachtkerl gibt es von Gr. XS - 3XL!


Und das Prachtweib kann in den Gr. 34 - 54 genäht werden!


Bei meinem Prachtweib habe ich nun endlich den Vintage-Sweat von EvLi´s needle angeschnitten. Er wartet hier schon eine Weile auf seine Bestimmung, aber bis jetzt war der passende Schnitt nicht da. Doch mit dem Prachtweib ist es die perfekte Einheit :-)

Tja, und da es ja somit auch etwas für mich gab, geht der Post heute auch zu RUMS rüber :-)


Liebe Grüße
Constanze

Schnitte: Familienband von Fred von SoHo
Stoffe: Vintage Sweat in grau sowie normaler Sweat in grau von EvLi´s needle; Sweat vom Stoffmarkt

*** Beitrag enthält Werbung ***

Donnerstag, 1. Oktober 2015

kleine (große) Luise trifft noch kleinere Luise

Oh man ... da habe ich den Blog aber wieder eine ganze Weile vernachlässig :-(
Das werden wir heute direkt mal ändern!!


Habt ihr es diese Woche schon gesehen? Es gibt jetzt einen super tollen Leggings Schnitt für uns Damen!!

**** DIE GROSSE LUISE von Himmelblau ****


Bei der „großen Luise“ handelt es sich um eine gut sitzende Basic-Leggings. Sie wird lediglich aus einem Schnittteil genäht und hat somit vorne im Schritt und seitlich an den Beinen keine Nähte. Das Ebook enthält die Größen 32-48 und zusätzlich ist jede Größe in 3 verschiedene Längen unterteilt.
Selbst an die Schwangeren unter euch ist gedacht mit einem zusätzlichen Schmittmuster für ein Schwangerschaftsbündchen.
Als kleines Extra sind noch 3 Tutorials (Spitzeneinsatz, versteckte Tasche, genähte Bügelfalte) enthalten.

Es ist also an alles gedacht!!


Tja, und da es ja schon die "kleine Luise" bzw. die himmlischen Beinchen Luis(e) von Himmelblau gibt, können die Zwergendame und ich nun im Partnerlook gehen :-)
Natürlich hat Natascha für solche Gelegenheiten direkt das Kombi-Ebook im Angebot!


Schaut also unbedingt mal rüber auf ihre Seite und natürlich in ihren Shop und besorgt euch diese wirklich bequeme Leggings. Vor allem gibt es im Moment noch 15% Rabatt auf die Ebooks!!!

Und da es ja eine Leggings für mich gab, bin ich auch direkt mal bei rums dabei.
 
Liebe Grüße
Constanze

Schnitt: große und kleine Luise von Himmelblau 
Stoff: Viskose Jersey aus dem Lissabon-Urlaub

****Beitrag enthält Werbung ****

Donnerstag, 17. September 2015

Es macht Zipp & Zapp

***Beitrag enthält Werbung***

Einige von euch haben es ja vielleicht schon auf meiner Facebook-Seite gesehen...Das erste Ergebnis aus dem Probenähen "Zipp & Zapp" von Jojolino.


Nun möchte ich euch aber auch nochmal hier ausführlich die entstanden Shirts der Zwergenkinder zeigen.

Aber was ist "Zipp&Zapp" eigentlich??


Es ist ein körpernahes Raglanshirt mit dem giwissen etwas auf der Rückseite.
Ob Reißverschluß, Schlitz, Knopf, geplotteter Reißverschluß, ... alles ist möglich!
Ganze 10 Tutorials enthält das Ebook!
Man kann es in den Gr. 62-116 nähen und es geht super schnell.
Es gibt das Shirt in Lang- und Kurzarm - Version.
Die Anleitung ist einfach verständlich und anfängertauglich!


Für den Zwergenmann gab es den coolen Pinguin in Gr. 98.
Hinten habe ich mich lediglich für einen Schlitz entschieden. 
Als Stoff wurde ein altes TShirt vom Papa recycled.


Die Zwergendame bekam ein neues Tshirt. 
Auf der Rückseite habe ich einen Reißverschluss eingesetzt.
Als Highlight gab es noch einen applizierten Hosenträger.
Sieht doch toll aus oder nicht?!


Ich bin begeistert!
Und wenn auch ihr jetzt Lust habt euren Zwergen so ein besonderes Shirt zu zaubern, dann schaut doch mal rüber zu der lieben Johanna.

Liebe Grüße
Constanze

Schnitt: Zipp & Zapp von Jojolino
Stoff Pullover: Tshirt vom Papa
Stoff TShirt: Freunde für immer von Stoffonkel
Linked: kiddikram, Outnow











Donnerstag, 10. September 2015

Schwalbenglück im Partnerlook


Der heutige Post kommt erst zu später Stunde, aber dafür mit meinem derzeitigen Lieblingsshirt!

Um den Schwalbenglück-Stoff von EvLi´s Needle bin ich schon lange herumgeschlichen. Dann endlich ... als ich mal wieder bestellte ... hab ich zugeschlagen!

Was ich daraus nähen werde, war noch nicht klar. Als er ankam habe ich viel gestreichelt und überlegt und kombiniert...immer um mich rum meine kleine Zwergendame.

Plötzlich kam mir die Idee - Ein Partnerlook für uns beide :-)
Und welche Schnitte machen sich perfekt für einen Partnerlook ... natürlich die von der lieben Anna alias Schaumzucker.


Ich habe mich für "endless summer" entschieden mit halblangen Ärmeln.
Für die Zwergendame ganz schlicht mit kleiner grauen Brusttasche.


Bei meinem Shirt habe ich mich für das Oversize-Add-on entschieden. Als kleines Highlight habe ich die Ärmel dann noch mit einem Knopf ein wenig nach oben gerafft. Leider hat der Stoff nicht komplett reicht, so dass ich hinten ein Stück grauen Jersey einsetzen musste. Aber am Ende finde ich es genau so richtig toll!


Mein kleiner Mini-Me ist immer noch total begeistert seit sie gesehen hat, dass wir gleiche Shirts tragen :-)
Und das ist doch das schönste Zeichen!


Tja, und da es ja ein Shirt für mich gab, geht es noch fix rüber zu RUMS.


Liebe Grüße
Constanze

Schnitt: (my)endless summer von Schaumzucker
Stoff: Schwalbenglück von EvLi´s needle







Sonntag, 30. August 2015

Augen auf...

und Kopf anschalten!!


Hier ist nun mein Beitrag zu der mega tollen Aktion von Susanne alias mamimade - Der Nähbloggerinnen-Katalog!!


Wir wollen auf die Ausbeutung der Näherinnen in der Bekleidungsindustrie aufmerksam machen.
Alle gezeigten Kleidungsstücke (inkl. Schuhe und Accessoires) sind entweder selbstgemacht oder fairwear.


Jetzt kann man natürlich sagen, das ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber genau in diesen Momenten fällt mir immer ein Songtext von Such a Surge ein:

Du sagst es ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein,
doch was ich sage ist vergeblich denn ich sage es allein,
doch wenn dir stundenlang Wasser auf die Stirn tropft,
wirst du seh'n es kann die Hölle sein.
Du sagst es bleibt nur ein Tropfen auf dem heissen Stein,
denn mit meiner Meinung bleibe ich ja sowieso allein,
doch wenn dir stundenlang Wasser auf die Stirn tropft,
wirst du seh'n es kann die Hölle sein. 


Noch nie war ich die große Shoppingtante. Mich nervt es stundenlang durch Geschäfte zu laufen, gefühlt tausend Kleider anzuziehen und am Ende vielleicht mit leeren Taschen die Heimreise anzutreten. Auch einen Schuhtick habe ich nicht (mein Mann hat mehr Schuhe als ich - dieses Mädchen ***lol***).


Ich will hier niemanden belehren - auch ich gehe mal beim Klamotten-Schweden einkaufen. Vielleicht regt es aber den einen oder anderen an, über sein Kaufverhalten nachzudenken. Seitdem ich an der Nähmaschine sitze, nähe ich viele Sachen für mich selber. Und es macht mich stolz und glücklich.


Als ich vor einigen Wochen dann von der Aktion "This is not okay" gelesen hatte, wusste ich, da will ich mitmachen. Und nun seht ihr hier das Ergebnis - auf den letzten Drücker :-)


Da es eine besondere Aktion ist, habe ich mich auch für ein besonderes Outfit entschieden. Viele denken jetzt wahrscheinlich was soll daran besonders sein...
Seit ich denken kann, hasse ich Röcke und Kleider! Nie wollte ich diese süßen Teile im Kindergarten oder der Schule tragen. Jedesmal kam ich mit zerrissenen Strumpfhosen und dreckigem Rock nach Hause. Meine Mutter sagte immer, sie lässt mich noch zum Jungen umwandeln, wenn das so weitergeht...


Als ich jedoch den Schnitt "Lady Shu Shu" von Schnittgeflüster sah, wusste ich - das wird MEIN ROCK.
Beim Nähen hatte ich ein wenig Sorge um den schönen Stoff, falls es mir am Ende doch nicht gefällt und der Rock dann in der hintersten Schrankecke versauert.
Wie ich es von den Schnitten der lieben Dani aber gewohnt war, überzeugte mich das Ergebnis total!! Ich liebe meinen neuen Rock. Er ist lässig und lässt mir zappeligem, hibbeligem Zwerg genug Bewegungsfreiheit.
Passend dazu gab es noch das Shirt "Dani" (auch Schnittgeflüster) dazu.


Ich bin mega zufrieden und stolz, so dass dies mein Beitrag ist zu:



Liebe Grüße
Constanze


Schnitt: Lady Shu Shu und Shirt Dani von Schnittgeflüster
Stoff: Jersey in blau und senfgelb; fester Baumwollstoff in grau mit blauen Sternen
linked: mamimade