Montag, 22. Juni 2015

kleines Upcycling-Projekt

Heutzutage wird ständig in den Nachrichten berichtet wie viel die Menschen in Deutschland doch wegschmeißen. Vor allem Lebensmittel ... aber auch Möbel, Elektrogeräte, usw. 
Und so ist das leider auch bei Kleidung :-(

Wir verkaufen die Sachen der Zwergenkinder aus denen sie rausgewachsen sind, immer auf dem Flohmarkt oder geben sie in gemeinnützigen Einrichtungen hier in Bonn ab.
Sachen von uns, die wir nicht mehr tragen, werden seit ich an der Nähmaschine sitze oft umgebastelt in Kleidung für unsere Zwerge. 

Ich bin da ja ein totaler Upcycling-Fan. Pinterest ist da ja eine perfekte Plattform finde ich. Was man da so an Anregungen zu dem Thema findet - egal ob es um Kleidung, Möbel oder ähnliches geht - ist der Wahnsinn!! 

Bei uns gab es diesmal eine neue sommerliche Herzdame für meine Zwergendame! In meinem Kleiderschrank hing schon seit Jahren dieses Sommerkleidchen.
 Eigentlich total schön und aus super leichtem Stoff, aber an mir hängt es wie ein Sack :-(



Also kurz überlegt und ein neues Mini-Kleidchen gezaubert. Ich finde es soooo süß!
Leider kann ich euch keine Tragebilder zeigen, da das Wetter hier mehr als bescheiden ist und es wie aus Eimern regnet.


Ich werde die Zeit nutzen und mich weiter um die Aufstockung der Sommergarderobe kümmern. In 14 Tagen geht es endlich in die Sonne nach Portugal
(schön wenn man einen Mann hat dessen Heimat so ein schönes Sonnenparadies ist ;-) )

Liebe Grüße
Constanze

P.S.: Bald könnt ihr mehr über mich erfahren - ich wurde von den "Liebster Award" nominiert!! Wahhhhnnnnsinn!!

Freitag, 12. Juni 2015

Theo - der neue Freund der Zwergenkinder

Kaum, dass ich mich zurück melde, ist es auch schon wieder ruhig hier...
Leider hat die Zwergendame einen Rückschlag bekommen und wir mussten noch einmal ins Krankenhaus. 
Jetzt ist sie aber fit und ich kann endlich die angesammelten Nähprojekte angehen.

Das erste große Projekt auf der Liste war Theo - der Kleinkindrucksack von Krumme-Nadel.
Ich glaube, noch nie hat mich ein Schnitt so gepusht beim Nähen wie dieser!! Es war so toll!! 
Ja, ich lobe mich diesmal selber - bin ich doch so stolz auf mich und vor allem auf das Ergebnis.


Ehrlich gesagt, manchmal beschleicht mich das Gefühl von chronischer Selbstüberschätzung. Gut, ich nähe nun seit ca. einem Jahr hauptsächlich Kleidung für die Kinder und mich, aber einen Rucksack?? Ob ich das schon schaffe??

Als ich die ganzen Designbeispiele sah, wusste ich jedoch - Das muss ich ausprobieren!! Unbedingt!!
Schon bei unserem Besuch im Grinsesternladen wurden die entsprechenden Stoffe gekauft und einige Tipps von einer erfahrenen "Theo-Näherin" geholt.

Beim ersten Anblick des Ebooks dachte ich dann nur -"Ach du sch...! Wenn das mal gut geht - über 80 Seiten Anleitung??!!" Ok ... erstmal durchlesen - vielleicht ist es gar nicht sooo schlimm.
Doch das Ebook enthält 2 Dinge, vor denen ich mich bis jetzt immer gekonnt gedrückt habe (Schrägband und Knopfloch) und 1 Sache, die ich nicht sooo gern mache (Reißverschluss). Aber hey - "wer nicht wagt, der nicht gewinnt" heißt es doch immer.

Komischerweise überkommt mich dieses Motto immer bei Schnitten von Krumme-Nadel.
Als ich anfing zu nähen, habe ich mich nicht wie viele erstmal an kleinen Sachen oder Taschen versucht. Nein - es musste unbedingt eine Verzippt - Jacke von Sabine sein!
 Ich sagte ja - chronische Selbstüberschätzung :-)

Meine Angst war jedoch total unbegründet. Wie ich es von ihren Ebooks gewohnt war, hat Sabine es wieder super detailliert beschrieben und bebildert. Ich denke, selbst Nähanfänger bekommen mit dieser Anleitung einen perfekten Rucksack hin. Das Wichtigste ist auf jeden Fall (so wie es auch im Ebook öfter betont wird) sich an die Maßangaben beim Nähen zu halten!!


 Während des Nähens bzw. Lesens des nächsten Schrittes kam mir immer wieder dieser Gedanke "Ach du sch...!". (hihi...der kam irgendwie extrem oft bei diesem Schnitt :-) ). Doch um so mehr pushte mich das, diesen Rucksack fertig zu nähen. Es löste die pure Adrenalin-Dosis bei mir aus!!


Um so stolzer bin ich auf des Ergebnis! Klar, es geht sicher noch perfekter und schicker, aber für meinen ersten Rucksack finde ich es mega toll.
Und das größte Lob sind meiner Ansicht nach eh stets die Reaktionen der Zwergenkinder. Gab es doch direkt ein Ziehen, Zerren und Kreischen darum, wer ihn nun tragen darf. Es muss also definitiv ein zweiter her. Und ich hab jetzt schon sooooo Bock drauf! Ehrlich!!


In diesem Sinne:
Liebe Sabine von Krumme-Nadel, du hast dich mal wieder selbst übertroffen mit diesem Schnitt. Und das sage ich jetzt nicht, weil ich muss oder ähnliches. Es ist meine ehrliche Meinung - ein prima Ebook. Wenn ich die Zwergenkinder mit dem Rucksack sehe, überkommt mich manchmal ein wenig das Bedürfnis die kleine Strecke von Bonn nach Köln zu reisen und dich zu drücken dafür ;-)


Jetzt aber genug geschleimt.
Und Eigenlob stinkt ja bekanntlich eh - dennoch bin ich so so so stolz auf meinen ersten Rucksack!!
Was sagt ihr zum Ergebnis??

Liebe Grüße
Constanze


 Stoff: Baumwolle "Camelot" von Grinsestern
Schnitt: Theo von Krumme-Nadel